Lippenkorrektur

LIPPENKORREKTUR

Wir alle kennen sie, die berühmten Lippen von Marilyn Monroe, Brigitte Bardot oder Julia Roberts. Sie sind Symbole für Erotik, Sinnlichkeit und Weiblichkeit.

 

Gründe für eine Lippenkorrektur

Rein wissenschaftlich betrachtet gibt es für die Form und Fülle der Lippen nur einen markanten Grund: das genetische Erbgut. Ein weiterer Fakt ist, dass sich das Lippenvolumen im Laufe des Lebens individuell unterschiedlich (genau wie das Gewebe der Wangen) verringert.
Dennoch glauben viele an der Lippenform die Sinnlichkeit einer Frau erkennen zu können. Ob diese These richtig oder falsch ist, scheint dabei unwichtig. Vielmehr erliegen wir Menschen wohl dem uralten „Motiv“ der Weiblichkeit: Geschwungene, volle Lippen als ein Versprechen der Sinnlichkeit. Und welche Frau möchte nicht sinnlich feminin wirken?

 

Entscheidung für oder gegen eine Lippenkorrektur?

Entscheidend für eine Lippenkorrektur ist, ob die Form der Lippen als ein Makel empfunden wird. Ob Lippenvergrößerung oder Lippenverkleinerung – jede Frauen möchte in Harmonie von Aussehen und ihrem Leben sein und will von der Umwelt so wahrgenommen werden, wie sie sich eigentlich empfindet – lebensfroh, genießerisch und – zu selbst gewählter Zeit – sinnlich und verführerisch.

 

Ziel einer Lippenkorrektur

Sinn einer ästhetischen Lippenkorrektur ist eine geschwungene Form und Fülle der Lippen, die ’unoperiert‘ natürlich erscheint und mit dem ganzen Gesicht harmoniert.

 

Hinweis:

Zum Thema Falten, Steilfalten in den Lippen, Falten um den Mund siehe auch: Faltenbehandlung – Hyaluronsäure, Polymilchsäure, Eigenfett, Dermabrasion.

 

Beratungshinweis:

Sollte bei den Wünschen des Patienten die Gefahr eines künstlich wirkenden Ergebnisses bestehen, wird im Beratungsgespräch ausdrücklich darauf hingewiesen!

VERGRÖßERUNG

Vergrößerung der Lippen – die Operation

Für die Lippenvergrößerung bieten sich mehrere Methoden mit unterschiedlichen Vorteilen, bzw. Nachteilen an. Die Vergrößerung kann chirurgisch oder durch Unterspritzung mit Eigenfett, Hyaluronsäure sowie Polymilchsäure (Sculptra™) erreicht werden. Weitere Wirkungen von Eigenfett, Hyaluronsäure sowie Polymilchsäure sind auch unter Faltenbehandlung zu finden. Bei einem ausführlichen Beratungsgespräch werden im Dialog die neue Form und Fülle der Lippen vereinbart. Dabei wird auch – im Einklang von Wunsch und medizinischen Möglichkeiten – die Art des Eingriffs festgelegt.

 

Chirurgische Lippenvergrößerung

In einer kleinen Ästhetischen Operation wird das Lippenrot chirurgisch vergrößert. Am Umriss des Lippenrots wird je nach Vereinbarung ein entsprechend geformter Hautstreifen entfernt. Danach wird das Lippenrot mit der neuen Umrisslinie wieder verschlossen. Dank der chirurgischen Technik ist die Lippenvergrößerung dauerhaft und die Ergebnisse sind sehr gut. Der kleine Nachteil dabei (gegenüber Methoden mit Eigenfett, Hyaluronsäure oder Polymilchsäure), anfangs ist eine sichtbare Narbenbildung und bis zu 10 Tage für die Verheilung einzuplanen.

 

Lippenvergrößerung mittels Eigenfett

Wie bei jeder Ästhetischen Behandlung mit Eigenfett werden zuerst Fettzellen am Oberschenkel oder im Kniebereich entnommen. Der Eingriff ist klein und erfolgt ambulant. Danach werden die Fettzellen für die Unterspritzung medizinisch aufbereitet. In ein bis drei Behandlungsterminen wird das Eigenfett in die vereinbarte Stelle der Lippe injiziert und modelliert. Danach ist die Lippenform dauerhaft.

 

Lippenvergrößerung durch Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Bindegewebes. Zur Lippenvergrößerung wird eine spezielle biosynthetische Hyaluronsäure verwendet. Bei einem Behandlungstermin eingespritzt, werden die neuen Formen der Lippen durch die Menge an Hyaluronsäure modelliert. Neben der einfachen Behandlung (ein Termin) liegt der Vorteil auch in der schmerzfreien Anwendung. Die neue Form und Fülle bleibt für etwa 5 bis 8 Monate erhalten. Nach dieser Zeit wird die Hyaluronsäure zumeist vom Körper absorbiert.

 

Lippenvergrößerung mit Polymilchsäure (Sculptra™)

Die Polymilchsäure wird – im Vergleich mit der Hyaluronsäure – wegen ihrer deutlich längeren Wirkdauer geschätzt. In zwei, selten drei, Terminen im Abstand von vier Wochen wird die Polymilchsäure nach und nach injiziert. Die Polymilchsäure regt den Zellaufbau an und bewirkt eine Gewebe-Neubildung. Dadurch erklären sich die Intervalle und der Zuwachs an Form und Fülle. Der Nachteil: Durch das Wachstum können sich in einzelnen Fällen feine Knötchen bilden.

 

Lippenvergrößerung – Lippenverkleinerung

In manchen Fällen kann eine Lippenvergrößerung und eine Lippenverkleinerung anzuraten sein. Bei diesem ’doppelten’ Eingriff kann die Oberlippe einerseits mehr Schwung und Fülle erhalten – durch die oben genannten Methoden. Andererseits kann die Unterlippe etwas verkleinert werden, um dem Mund eine natürliche Form zu verleihen und das ganze Gesicht zu harmonisieren.

 

VERKLEINERUNG

Verkleinerung der Lippen – die Operation

Eine Lippenverkleinerung ist nur durch einen kleinen chirurgischen Eingriff möglich.
Der Eingriff erfolgt unter lokaler Betäubung und wird von außen unsichtbar an der Innenseite der Ober- bzw. Unterlippe durchgeführt.

Dabei wird, wie im gemeinsamen Beratungsgespräch festgelegt, ein vereinbarter Streifen zickzackförmig entfernt. Je nach Befund kann dabei auch Zellgewebe entnommen werden. Danach wird der Hautschnitt wieder.

 

Lippenvergrößerung – Lippenverkleinerung

In manchen Fällen kann eine Lippenvergrößerung und eine Lippenverkleinerung anzuraten sein. Bei diesem ’doppelten’ Eingriff kann die Oberlippe einerseits mehr Schwung und Fülle erhalten – durch die oben genannten Methoden. Andererseits kann die Unterlippe etwas verkleinert werden, um dem Mund eine natürliche Form zu verleihen und das ganze Gesicht zu harmonisieren.

 

 

 

NACHBEHANDLUNG

Nach der Lippenkorrektur, Arbeitsfähigkeit, Heilung

Alle Behandlungen im sensiblen Bereich der Lippen können von einer Schwellneigung begleitet werden. Schöne Lippen

Je nach Ausmaß des Eingriffs klingt die Schwellung innerhalb von 3 bis 10 Tagen ab. Eine erhöhte Kopfstellung, lokale Kühlung der Lippen sowie die Vermeidung von Hitze beschleunigen das Abschwellen.

Übermäßiger Sport, Sauna und Solarium sollten in dieser Zeit vermieden werden.

 

 

 

FAQ

Lippenkorrektur – die 6 häufigsten Fragen:

 

1. Wo kann ich Vorher-Nachher-Bilder von einer Lippenvergrößerung oder Lippenverkleinerung sehen?

Vorher-Nachher-Bilder von einer Lippenvergrößerung oder Lippenverkleinerung sehen Sie am besten bei einem unverbindlichen und persönlichen Beratungsgespräch. Dabei wird Ihre individuelle Lippenfülle und -kontur sowie Ihre Gesichtsform erklärt und entsprechend vergleichbare, realistische Vorher-Nachher-Bilder gezeigt. Ebenso können die Kosten, bzw. Preise von einer Lippenvergrößerung oder Lippenverkleinerung nur bei einer unverbindlichen Beratung seriös eingeschätzt werden.

 

2. Kann ein künstlich wirkendes Ergebnis – die Schlauchbootlippen – vermieden werden?

Selbstverständlich, ja! Die in der Öffentlichkeit bekannten Schlauchbootlippen sind Überkorrekturen, die nicht notwendig sind. Wichtig ist eine genaue und im Dialog erstellte Zielvereinbarung der Lippenvergrößerung. Sollte bei den Wünschen des Patienten die Gefahr eines künstlich wirkenden Ergebnisses bestehen, wird im Beratungsgespräch ausdrücklich darauf hingewiesen!
Bei dem Eingriff selbst wird nur ausreichend (nicht zu viel) Material an der richtigen Stelle platziert. Ziel ist eine schöne, natürliche Lippenform und -fülle, die in Harmonie und Einklang mit dem ganzen Gesicht steht.

 

3. Wann klingt nach einer Lippenkorrektur die Schwellung ab?

Das Gewebe der Lippen ist sehr empfindlich. Aus diesem Grunde ist bei einer Lippenkorrektur, ob chirurgisch oder mittels Injektion, eine deutlich sichtbare Schwellung in den ersten Tagen oft nicht zu vermeiden. Nach 3 bis 10 Tagen klingt die Schwellung meist völlig ab, sodass erst danach das wirkliche Ergebnis beurteilt werden kann.

 

4. Sind senkrechte Lippenfalten bei einer Lippenkorrektur zu glätten?

Bei solchen Befunden werden mittels Hyaluronsäure (siehe Faltenbehandlung), die sehr oberflächlich eingebracht wird, schöne Ergebnisse erreicht. Eine dauerhaftere Lösung ist mit einer Dermabrasion (siehe ebenfalls Faltenbehandlung) kombiniert mit der Unterspritzung von Eigenfett generell möglich. Für eine genauere Aussage müssen die Lippenfalten individuell bei einem unverbindlichen Beratungsgespräch beurteilt werden.

 

5. Wo liegen die Narben bei chirurgischen Lippenkorrekturen?

Bei einer Lippenverkleinerung ist der Hautschnitt zickzackförmig im Lippenrot platziert und verläuft entlang der Grenze zwischen trockener und feuchter Lippenhaut. Die Narbenlinie ist damit praktisch unsichtbar. Bei der chirurgischen Lippenvergrößerung bildet der Hautschnitt zugleich den Umriss des neuen Lippenrots. Die daraus entstehende Narbe ist oft einige Woche bis Monate sichtbar, wird danach aber meist sehr unauffällig.

 

6. Ist es möglich, die Oberlippe zu vergrößern und die Unterlippe zu verkleinern?

Natürlich. Bei einem solchen Eingriff sollte jedoch große Sorgfalt angewendet werden, um eine harmonische und natürlich wirkende Form und Fülle des Mundes zu erreichen. Sollte bei den Wünschen des Patienten die Gefahr eines künstlich wirkenden Ergebnisses bestehen, wird im Beratungsgespräch ausdrücklich darauf hingewiesen!

 

 

OP-FACT-BOX

LIPPENKORREKTUR

 

Dauer der OP: 1 – 2 h
Narkose: Vollnarkose
Klinikaufenthalt: ambulant – auf Wunsch 1 Nacht
Arbeitsfähigkeit: nach 10 – 14 Tagen
Nachbehandlung: 2 Termine

 

Sie möchten es genauer wissen?
Gerne beantworten wir Ihre E-Mail.