Lidkorrektur

LIDKORREKTUR

Eine Lidkorrektur ist eine kleine plastische OP mit einer Wirkung, die sich sehen lassen kann.

 

Gründe für eine Lidkorrektur

Die Augen werden als Spiegel der Seele bezeichnet. Sie sind unser wichtigster Sinn und stehen immer im Mittelpunkt. Treffen wir einen Menschen, schauen wir zuerst in die Augen. Bei jedem Gespräch halten wir Augenkontakt. Unseren Liebsten schauen wir sogar tief in die Augen.

Unsere Augen und damit auch die Augenlider sind immer im Blickpunkt und werden aufmerksam beobachtet.

 

Lidkorrektur für ’wache’ Augen

Die Haut der Lider ist besonders zart. Dabei leisten unsere Lider Außergewöhnliches. Durch den natürlichen Lidschlag (zur Augenreinigung) und durch die Mimik sind die Augenlider fast ständig in Bewegung und so sehr stark dem Altersprozess ausgesetzt. Die Sonnenbestrahlung fördert den Prozess noch zusätzlich. Mit den Jahren zeichnen sich Falten ab, das Oberlid sinkt, ein Hautüberschuss entsteht.
Ebenso verlieren die Unterlider Spannkraft. Tränenrinnen bilden sich, ebenso wie Tränensäcke und kleine Fettpölsterchen. Zwischen Auge und Wange entstehen Falten und Wölbungen, gemeinsam mit den abgesunkenen Lidern erzeugen sie für unser Gegenüber einen müden, schlaffen und traurigen Eindruck.

 

Durch eine Lidkorrektur um Jahre jünger wirken

Eine Lidkorrektur lässt die Zeichen der Zeit wieder verschwinden. Nach einer Lidkorrektur erscheinen die Augen um Jahre jünger, frischer und mit ’wachem’ Blick.

 

Individuell sinnvolle Ergänzungen zur Lidkorrektur:

Im Rahmen einer Lidkorrektur kann es sinnvoll sein, das jugendlichere Aussehen zu harmonisieren oder noch zusätzlich zu unterstützen. Oft werden hier mit ganz minimalen Behandlungen erstaunliche Ergebnisse erzielt. Näheres kann man nur anhand einer individuellen Gesichtsanalyse sagen. Generell reicht das Spektrum von einer Faltenbehandlung (Botox®, Hyaluronsäure, Eigenfett, Dermabrasion etc.) über eine gezielte lokale Fettabsaugung bis hin zum Lifting der Augenbrauen (siehe auch Stirnlift).

OPERATION

Lidkorrektur – die Operation

In einem ausführlichen Beratungsgespräch erfolgt eine Analyse der Augenlider, der Haut und des Gesichts. Je nach den Wünschen und der medizinischen Möglichkeit wird im Dialog die individuelle Behandlung vereinbart.

Bei einer Korrektur des oberen Augenlids ist die präoperative Planung besonders wichtig. Der Hautüberschuss wird nach der Analyse sehr exakt vermessen, angezeichnet und auf die Symmetrie überprüft. Bei der Ästhetischen Operation wird einerseits ein Stück Haut entfernt und andererseits auch ein Teil des darunter liegenden Schließmuskels. Im Rahmen der Operation kann zudem überschüssiges und störendes Fettgewebe beseitigt werden. Nach diesem Eingriff wird die Haut mit sehr feinen Fäden wieder verschlossen. Bei einer Lidkorrektur wird der Hautschnitt genau in der neu platzierten Lidfalte durchgeführt. Sprich, nach der Verheilung ist die sehr dünne Narbe praktisch nicht zu erkennen.Keine Tränensäcke mehr – dank Lidstraffung
Frischer Aussehen durch straffe Lider
und entfernte Tränensäcke.

Für die Korrektur der Unterlider bestehen ein paar Varianten – je nach Analyse und Befund. Existieren nur Fettpölsterchen ohne Hautüberschuss, so werden die Fettzellen durch die Innenseite der Unterlider umverteilt oder ganz entfernt.
Kommt zu den Fettpölsterchen ein zu korrigierender Hautüberschuss, so wird direkt unterhalb der Wimpern der Hautschnitt gesetzt. Durch diesen kann zusätzlich der Muskel gestrafft werden, die Fettzellen entfernt und – wenn angeraten – der untere, äußere Lidwinkel neu positioniert werden. Nach der Korrektur wird der Hautschnitt wieder mit feinen Nähten verschlossen. Wie bei einer Oberlidkorrektur wird die Narbe nach einiger Zeit nur sehr schwer bis praktisch gar nicht zu erkennen sein.

Im Rahmen einer Lidkorrektur kann es sinnvoll sein, das jugendlichere Aussehen zu harmonisieren oder noch zusätzlich zu unterstützen. Oft werden hier mit ganz minimalen Behandlungen erstaunliche Ergebnisse erzielt. Näheres kann man nur anhand einer individuellen Gesichtsanalyse sagen. Generell reicht das Spektrum von einer Faltenbehandlung (Botox®, Hyaluronsäure, Eigenfett, Dermabrasion etc.) über eine gezielte lokale Fettabsaugung bis hin zum Lifting der Augenbrauen (siehe auch Stirnlift).

NACHBEHANDLUNG

Nach der Lidkorrektur, Arbeitsfähigkeit, Heilung

Nach einer Lidkorrektur sollte möglichst eine Woche lang mit erhöhtem Oberkörper – zwei bis drei Kissen – geschlafen werden.

Gleich nach der Behandlung kommt es manchmal zu einem leichten Brennen oder Tränen der Augen. Spezielle Augentropfen lindern, bzw. beheben diese Beschwerden. Keine Tränensäcke mehr – dank Lidstraffung
Ein ’richtiger Augenblick’
sagt mehr als tausend Worte.Je nach individuellem Hauttyp und individueller Wundheilung können Schwellungen oder blaue Flecken auftreten.
Die Verheilung kann durch kalte Kompressen, welche die Augen in den ersten Tagen nach der Operation kühlen, gelindert werden. Zudem unterstützen und beschleunigen homöopathische Mittel wie Arnica oder pflanzliche Medikamente wie Wobenzym und ähnliche die Verheilung.

Nach etwa zwei Tagen ist Fernsehen und Lesen – in Maßen – wieder erlaubt. Kontaktlinsen können, sobald diese sich nicht unangenehm anfühlen, wieder vorsichtig eingesetzt werden.

Die Nähte werden nach circa fünf bis sieben Tagen entfernt. Danach ist noch etwa vier Wochen lang von Solarium- oder Saunabesuchen abzuraten. Vor intensiver Sonneneinstrahlung sollten die Narben noch drei Monate lang mit einem Sunblocker geschützt werden.
Nach dieser Zeit sind die jugendlichere Ausstrahlung und der wachere Blick endgültig zu sehen – im Spiegel genauso wie für die Mitmenschen.

FAQ

Lidkorrektur – die 4 häufigsten Fragen:

 

1. Wo kann ich Vorher-Nachher-Bilder von einer Lidkorrektur sehen?

Vorher-Nachher-Bilder von einer Lidkorrektur sehen Sie am besten bei einem unverbindlichen und persönlichen Beratungsgespräch. Dabei wird Ihre individuelle Augenpartie erklärt und entsprechend vergleichbare, realistische Vorher-Nachher-Bilder gezeigt. Ebenso können die Kosten, bzw. die Preise einer Lidkorrektur nur bei einer unverbindlichen Beratung konkret und seriös eingeschätzt werden.

 

2. Wie schmerzhaft ist eine Lidkorrektur?

Nach einer Ober- und Unterlidkorrektur treten allgemein nur mäßige bis geringe Schmerzen auf. Einige wenige Patienten glauben jedoch nach der Ästhetischen Lidkorrektur einen nicht vorhandenen Fremdkörper zu verspüren. Spezielle Augensalben oder Augentropfen lindern dieses unangenehme Gefühl.

 

3. Wie ist der Verlauf nach der Lidkorrektur?

In den ersten zwei Tagen nach der Operation kommt es häufig bei dem sensiblen Gewebe rund um die Augen zu Schwellungen und Blutergüssen. Diese klingen automatisch wieder ab und verschwinden von selbst. Zudem kann es in den ersten Tagen zu einem vermehrten Tränenfluss kommen. Grund dafür ist, dass nach der Operation die Tränenabflusswege (vor allem am Unterlid) geschwollen sein können.
Am oberen Lid kann für ein paar Tage der Lidschlag beeinträchtigt sein und langsamer oder asymmetrisch erfolgen. Zudem wird ebenfalls am Oberlid unterhalb des Hautschnittes die Sensibilität der Haut für einige Wochen gemindert sein.

 

4. Kann die Heilung nach einer Lidkorrektur beschleunigt werden?

Um möglichst schnell wieder in die Öffentlichkeit gehen zu können, ist eine lokale Kühlung des OP-Bereichs anzuraten. Zudem beschleunigt eine hohe Oberkörperhaltung beim Schlafen – zwei bis drei Kissen – die Verheilung.
Je weniger die Augen strapaziert werden, desto schneller werden sie verheilen. Sprich, so wenig wie möglich fernsehen oder lesen.
Homöopathische Mittel wie Arnika oder pflanzliche Medikamente wie Wobenzym und ähnliche können die Heilung zusätzlich beschleunigen.

OP-FACT-BOX

LIDKORREKTUR

 

Dauer der OP: 1 – 2,5 h
Narkose: örtliche Betäubung/ Dämmerschlaf
Klinikaufenthalt: ambulant
Arbeitsfähigkeit: nach 5 – 7 Tagen
Nachbehandlung: 1 Termine

 

Sie möchten es genauer wissen?
Gerne beantworten wir Ihre E-Mail.