Fettabsaugung

FETTABSAUGUNG

Gründe für eine Fettabsaugung

Für viele Menschen ist eine Fettabsaugung, bzw. das Fettabsaugen die letzte Möglichkeit, einer harmonischeren Körperfettverteilung näher zu kommen. Trotz reguliertem Gewicht gibt es oft anlagebedingte Problemzonen, die sich durch Diät und Sport kaum beeinflussen lassen. Der Grund: sind einmal Fettzellen gebildet, so lassen sich diese durch Diäten, gezieltes Training oder spezielle Massagen nur wenig beeindrucken. Die Fettzellen werden nur kleiner, aber verschwinden nicht. Setzt man mit der Diät oder dem Training kurz aus, füllen sich die vorhandenen Fettzellen automatisch wieder auf.

 

Nur eine Fettabsaugung löst Fettzellen dauerhaft auf

Nur das Fettabsaugen, bzw. eine Fettabsaugung entfernt die überschüssigen Fettzellen dauerhaft aus dem Körper. Diese werden nicht neu gebildet. Das neu modellierte Verteilungsmuster bleibt bestehen.

 

Harmonisches Fettabsaugen für verschiedene Körperbereiche

Jeder Mensch ist einzigartig veranlagt, dies gilt für die Talente ebenso wie für die Verteilung des Fettgewebes. Generell spricht man von einer eher weiblichen Verteilung der Fettzellen an den Hüften, am Bauch, dem Po und an den Oberschenkeln, bzw. von einer eher männlichen Fettverteilung an Kinn, Brust, Bauch und Hüften. Diese Verteilung wird durch die Gene beeinflusst, sodass in manchen Fällen eine eher weibliche Fettverteilung auch bei Männern vorliegen kann, bzw. bei Frauen eine eher männliche Fettverteilung.

’Gefühlt’ sitzen die Fettpolster immer an besonders auffälligen Stellen, den so genannten Problemzonen, wie ’Reiterhosen’ bei Frauen oder ’Love-Handles’ bei Männern.

 

Gezielte Fettabsaugung für einzelne Fettpolster

Besonders leiden Menschen, wenn sich das Fettgewebe an nur einer einzigen, ganz bestimmten Stelle des Körpers gebildet hat. Die Betroffenen besitzen ansonsten oft eine sehr schlanke und ausgewogene Körperform. Hier kann eine gezielte minimale Fettabsaugung den kleinen ’Makel‘ korrigieren und die Körper- Proportionen neu in Einklang bringen. Das Selbstwertgefühl dieser Menschen steigert sich erheblich.

OPERATION

Fettabsaugung, bzw. Fettabsaugen – die Operation

Die Fettabsaugung wird nach persönlichen Wünschen, individueller Anatomie und ästhetischen sowie medizinischen Möglichkeiten geplant.

Nach der gemeinsam erstellten OP-Vereinbarung über Art, Umfang und Bereich der Fettabsaugung werden die betreffenden Körperstellen markiert.

Unter Narkose wird eine so genannte Tumeszenzflüssigkeit in das Fettgewebe eingeleitet. Diese Tumeszenzflüssigkeit löst die Fettzellen aus dem umliegenden Gewebe. Mittels kleiner Hautschnitte (Stichinzisionen), dünnen Kanülen und einer Vakuumpumpe werden die gelösten, überschüssigen Fettzellen aus dem Körper vollständig abgesaugt.

Nach dem Fettabsaugen werden die kleinen Hautschnitte für die dünnen Kanülen wieder geschlossen. Daraufhin wird der betreffende Köperteil durch ein straff sitzendes Kompressionsmieder geschützt.

 

 

NACHBEHANDLUNG

Nach der Fettabsaugung, Arbeitsfähigkeit, Heilung

Direkt nach dem Fettabsaugen wird ein Kompressionsmieder an den betreffenden Köperteil angepasst. Das Mieder sollte die ersten vier
Wochen nach der Fettabsaugung getragen werden, um die unvermeidliche Schwellneigung so klein wie möglich zu halten.

In den ersten Tagen nach der Fettabsaugung kann es zu muskelkaterartigen Schmerzen kommen. Die umliegende Haut wird sich etwas taub anfühlen. Schmerzmittel können ausreichend angewendet werden. Etwaige Hämatome klingen innerhalb der ersten zwei Wochen ab. Je nach Ausdehnung des Eingriffs sollte körperliche Arbeit zwei bis sieben Tage lang vermieden werden.

Leichte, sportliche Aktivitäten können nach circa zwei Wochen wieder aufgenommen werden. Stärkere Hitzeeinwirkungen wie z.B. durch Sauna und Solarium sollten sechs bis acht Wochen vermieden werden.

Mit dem vollständigen Abklingen auch kleinster Schwellungen – erfahrungsgemäß nach drei Monaten – ist die neue, endgültige Körperform sichtbar.

 

 

FAQ

Die 8 häufigsten Fragen zur Fettabsaugung:

 

1. Wo kann ich Vorher-Nachher-Bilder von einer Fettabsaugung sehen?
Vorher-Nachher-Bilder von einer Fettabsaugung sehen Sie am besten bei einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Dabei wird ihre individuelle Anatomie erklärt und entsprechend vergleichbare, realistische Vorher-Nachher-Bilder gezeigt. Ebenso können die Kosten und Preise einer Fettabsaugung nur bei einer unverbindlichen Beratung realistisch eingeschätzt werden.

 

2. Wann ist eine Fettabsaugung sinnvoll?
Der ideale Patient hat normales Gewicht und nur an einer Stelle am Körper einen lokalen Fettüberschuss. Diese Art von Fettgewebe spricht auf Diäten oder Sport nicht oder nur selten an. Es handelt sich um ’Reserve-Fettgewebe‘, das – wie der Höcker beim Kamel – erst in Zeiten schwerer Not abgebaut wird. Meist sind in der Verwandtschaft ähnliche ’Figurtypen‘ zu finden.

 

3. Ist eine Fettabsaugung bei Übergewicht anzuraten?
Eine Fettabsaugung ist niemals Ersatz für ein gesünderes und aktiveres Leben oder für eine Diät. Eine Fettabsaugung dient nicht zur Regulierung des Körpergewichts. Bei Menschen mit einem inaktiven Lebenswandel oder einem Diätproblem wird sich das Übergewicht nach einer Fettabsaugung wieder einstellen.
Andererseits nehmen viele Menschen eine Fettabsaugung als Startpunkt, ihre Lebensund Ernährungsgewohnheiten nachhaltig umzustellen. Hier kann möglicherweise auch eine höhervolumige Fettabsaugung der Anfang für ein sportlich aktives, gesundes Leben sein, bei dem Figurprobleme für immer der Vergangenheit angehören.

 

4. Wie wichtig ist die Beschaffenheit der Haut bei einer Fettabsaugung?
Die Beschaffenheit der Haut, bzw. die Hautqualität ist bei einer Fettabsaugung von entscheidender Bedeutung. Durch das Fettabsaugen wird das Volumen teilweise erheblich vermindert. Die Haut muss schrumpfen, um wieder straff und glatt zu werden. Diese „Schrumpfungsfähigkeit“ der Haut hängt ab vom Geschlecht, Alter sowie der Körperstelle. Die individuelle Schrumpfungsfähigkeit der Haut muss bei der Durchführung einer Fettabsaugung unbedingt mit eingeplant werden. Schon beim unverbindlichen Beratungsgespräch wird die individuelle Hautqualität geprüft und dem Patienten erklärt. Anhand von vergleichbaren Beispielen wird mithilfe von Vorher-Nachher-Bilder das medizinisch mögliche Ergebnis demonstriert und erläutert. Generell kann man sagen: Je jünger und fester die Haut, desto besser werden die Ergebnisse einer Fettabsaugung sein. Bei einer lockeren, gedehnten Haut wird je nach Körperstelle zudem eine Bauchstraffung, Oberarmstraffung oder Oberschenkelstraffung anzuraten sein. Bei junger, fester Haut sind durch eine Fettabsaugung ausgezeichnete, natürliche Ergebnisse zu erzielen.

 

5. Kann man die Schrumpfungsfähigkeit der Haut verbessern?
Dass die Fähigkeit der Hautkontraktion durch spezielle Cremes oder bestimmte Techniken dauerhaft und erheblich verbessert werden kann, ist leider nicht erwiesen. Im Gegenteil – vor solchen Angeboten kann nur gewarnt werden! Die anfänglich immer vorhandene narbige Verfestigung nach einer Fettabsaugung täuscht manchmal eine gute Hautkontraktion vor. Doch das endgültige Ergebnis ist erst nach 10 bis 12 Monaten zu beurteilen, wenn die innere Narbenbildung restlos abgeschlossen ist. Nach über 15 Jahren Erfahrung in der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie ist zu sagen, dass bei Fettabsaugungen insgesamt oft zu viel und an zu vielen Stellen abgesaugt wird.

 

6. Kann an jeder Körperstelle eine Fettabsaugung durchgeführt werden?
Allgemein sind Körperstellen, die über eine bessere Hautkontraktion verfügen und bei denen eine Fettabsaugung einfach durchzuführen sind, geeigneter. Mit einer Fettabsaugung, z.B. in der die Hüft- und Taillenregion, werden einfacher gute Ergebnisse erzielt. Schwieriger und ungewisser ist eine Fettabsaugung oft an den Innenseiten der Oberschenkel oder im Oberbauchbereich nach Schwangerschaften.
Männer sind auf Grund ihres festeren Bindegewebes insgesamt besser für eine Absaugung geeignet, auch wenn die Verheilung oft länger braucht als bei Frauen.

 

7. Verbessert sich durch eine Fettabsaugung Cellulitis (Orangenhaut)?
Nach über 15 Jahren Erfahrung ist zu sagen, dass Cellulite bei sehr junger Haut durch eine Fettabsaugung manchmal tatsächlich verbessert wird.
Dies ist vor allem bei Anfang bis Mitte 20-Jährigen möglich. Eine Fettabsaugung verbessert grundsätzlich die Figur und die Körperform – weniger die Hautoberfläche selbst. Bei einzelnen Patienten kann es auch in höherem Alter zu einer dauerhaften Verbesserung der Haut kommen. Diese Erscheinung sollte jedoch nicht Anlass für eine Fettabsaugung sein.
An dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass das endgültige Ergebnis einer Fettabsaugung erst nach 10 bis 12 Monaten sichtbar ist.

 

8. Sind nach einer Fettabsaugung Nachkorrekturen möglich?
Allgemein ist der Operateur während einer Fettabsaugung immer gut beraten, bei Unsicherheiten eher weniger als mehr abzusaugen. Eine erneute Fettabsaugung und Nachkorrektur ist zu jedem späteren Zeitpunkt leicht durchführbar.
Wurde jedoch einmal ein zu großes Volumen an einer Stelle abgesaugt, so entstehen Löcher oder Dellen unter der Haut. Diese Löcher und Dellen sind – wenn überhaupt – nur mehr sehr schwer zu korrigieren. Kompetenz, langjährige Erfahrung und eine regelmäßig hohe Anzahl an Operationen sowie das ästhetische Feingefühl des Chirurgen sind bei einer Fettabsaugung nicht hoch genug einzuschätzen.

 

 

 

 

OP-FACT-BOX

FETTABSAUGUNG

 

Dauer der OP: 1 – 3 h
Narkose: örtliche Betäubung/ Dämmerschlaf/ Vollnarkose
Klinikaufenthalt: ambulant/bei Bedarf, auf Wunsch 1 Nacht
Arbeitsfähigkeit: nach 2 – 7 Tagen
Nachbehandlung: 2 Termine

 

Sie möchten es genauer wissen?
Gerne beantworten wir Ihre E-Mail.