Brustverkleinerung

BRUSTVERKLEINERUNG

Gründe für eine Brustverkleinerung

Große Brüste sind für viele ein begehrtes Ideal. Für manche Frauen jedoch eine körperliche und seelische Last, von der sie nur eine Brustverkleinerung befreien kann. Bei chronischen Rückenbeschwerden oder ständigen Verspannungen im Oberkörper durch überdimensional große, zu schwere Brüste, ist eine Brustverkleinerung die einzige Möglichkeit ein beschwerdefreies Leben führen zu können.

 

Aktiver leben dank Brustverkleinerung

Darüber hinaus ermöglicht eine Brust-OP den betreff enden Frauen ein neues, aktiveres Leben und dank einer gezielten Brustverkleinerung können auch Sportarten wie Joggen und Tennis wieder mehr Freude machen. Zu guter Letzt ist für einige junge Frauen eine Brustverkleinerung auch eine psychische Befreiung. Nach einer Brustverkleinerung beeindrucken die Brüste in neuer Festigkeit und Form

OPERATION

Brustverkleinerung – die Operation

Je nach individueller Anatomie gibt es verschiedene Methoden für eine Brustverkleinerung. Ziel ist es, mit möglichst kurzen Hautschnitten die geplante neue Form und Festigkeit der weiblichen Brüste zu erreichen.

Wenn möglich wird im Rahmen der narbensparenden Technik ein Hautschnitt um die Brustwarze und ein senkrechter Schnitt unterhalb des Vorhofes gesetzt. Bei sehr ausgeprägten Befunden wird bei einer Brustverkleinerung ein so genannter T-Schnitt – ein Hautschnitt entlang der Unterbrustfalte – notwendig. Das Abblassen der Narben dauert in der Regel 6-12 Monaten.

Bei der Brustverkleinerung wird zuerst der Hautüberschuss, dann das überschüssige Drüsengewebe entfernt. Die Brustdrüse wird neu geformt und die Brustwarzen werden in der gewünschten Höhe platziert.

Wie bei einer Brustvergrößerung bzw. Bruststraffung wird auch bei einer Brustverkleinerung an jede Brust eine Wunddrainage gelegt bevor die Hautschnitte wieder verschlossen werden. Am Ende der Brust-OP wird ein Verband oder ein speziell geformter BH angelegt, um die neuen Brüste in den ersten Tagen nach der Brustverkleinerung zu schützen.

 

Individuell sinnvolle Ergänzungen zur Brustverkleinerung:

Harmonische Figur durch Fettabsaugung nach einer Brustverkleinerung

Bei einer erheblichen Brustverkleinerung ist je nach individueller Körperform zudem eine lokale Fettabsaugung (siehe Fettabsaugung) ratsam. Durch eine gezielte Fettabsaugung im Bereich des Oberkörpers oder auch an der Hüfte kann die Silhouette des gesamten Körpers harmonisiert werden.

NACHBEHANDLUNG

Nach der Brustverkleinerung, Arbeitsfähigkeit, Heilung

Die während der Brust-OP eingelegten Drainagen werden meist schon am ersten Tag nach der Brustverkleinerung entfernt. Der nach der Brust-OP angepasste Sport-BH sollte für zwei bis drei Wochen getragen werden.

In den ersten Tagen ist mit einem Spannungsgefühl im Brustbereich zu rechnen. In dieser Zeit nach der Brust-OP ist die Bewegungsfreiheit der Arme leicht eingeschränkt.

14 bis 21 Tage nach der Brustverkleinerung werden die Hautfäden entfernt. Bei diesem Nachsorgetermin werden die modernen Möglichkeiten der Narbenpflege und der Narbenpflegeprodukte erklärt und gezeigt.

Nach einer Brustverkleinerung sollte für etwa zwei Wochen körperliche Arbeit vermieden werden. Hingegen ist eine leichtere Bürotätigkeit oft schon eine Woche nach der Brust-OP möglich. Fitnesstraining ist nach Abschluss der Wundheilung der Brüste, also nach etwa drei Wochen, wieder erlaubt. Sauna und Solarium sind für cirka drei Monate nach der Brust-OP untersagt. Nach dieser Zeit ist jede körperliche Aktivität wieder uneingeschränkt möglich.

FAQ

Die 4 häufigsten Fragen zur Brustverkleinerung:

 

1. Wo kann ich Vorher-Nachher-Bilder von einer Brustverkleinerung sehen?

Vorher-Nachher-Bilder von einer Brustverkleinerung sehen Sie am besten bei einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Dabei wird ihre individuelle Anatomie erklärt und entsprechend vergleichbare, realistische Vorher-Nachher-Bilder gezeigt. Ebenso können die Kosten und Preise einer Brustverkleinerung nur bei einer unverbindlichen Beratung seriös eingeschätzt werden.

 

2. Ist eine Brustverkleinerung schmerzhaft?

Die Brustverkleinerung ist nur wenig schmerzhaft. Generell berichten die Patientinnen lediglich in den ersten 2 bis 4 Tagen nach der Brust-OP von einem ziehenden Spannungsgefühl. Anschließend werden die Frauen schnell beschwerdefrei und gewinnen ein neues Körper- und Lebensgefühl.

 

3. Sind die Narben nach einer Brustverkleinerung auffällig?

Diese Art der Brust-OP hinterlässt unvermeidlich Narben, die aber erstaunlich unauffällig werden. Um den Warzenhof herum verbleibt meist eine flache, 1 – 2 mm breite Narbe mit etwas hellerem Hautkolorit. Die senkrechte Narbe von der Warze zur Unterbrustfalte ist in den ersten Wochen oft deutlich sichtbar. Diese senkrechte Narbe wird nach längerer Zeit (d.h. ab 1 bis 2 Jahren) meist sehr unauffällig und ist letztlich kaum mehr sichtbar. Nur in äußerst seltenen Fällen können durch individuelle Veranlagungen breite oder wulstige Narben nach einer Brustverkleinerung entstehen.

 

4. Kann man nach einer Brustverkleinerung noch stillen?

Die Brustverkleinerung kann in manchen Fällen zu Störungen der Stillfähigkeit führen. Grundsätzlich kann man sagen: Je ausgeprägter eine Brust-OP ist, desto eher ist mit einer späteren Stillstörung zu rechnen.

OP-FACT-BOX

BRUSTVERKLEINERUNG

 

Dauer der OP: 2 – 3,5 h
Narkose: Vollnarkose
Klinikaufenthalt:  1 Nacht
Arbeitsfähigkeit: nach 7 – 14 Tagen
Nachbehandlung: 2 – 3 Termine

 

Sie möchten es genauer wissen?
Gerne beantworten wir Ihre E-Mail.